„Urlaub wie im Film“ – Potentiale nutzen

Das Hotel Gasthof Hinteregger in Matrei in Osttirol hat sein Stammhaus um das Gebäude des angrenzenden historischen Dorfkinos erweitert. Mit dem Ergebnis: zahlreiche Architekturpreise wurden eingeheimst und die Idee zu „Urlaub wie im Film“ wurde geboren.

Die Hotelierfamilie Hradecky zeigt für mich sehr schön wie vorhandene Potentiale innovativ genutzt werden können. Das Hotel Gasthof Hinteregger im Dorfkern von Matrei ist bereits seit 4 Generationen in Familienbesitz und wurde immer an eine Tochter übergeben – Tradition wird hier gelebt und trotzdem immer wieder neu interpretiert!

Die Implementierung des Gebäudes des alten Dorfkinos in das Hotel wurde zum Anlass genommen, um das Thema „Kino“ im wahrsten Sinne des Wortes zu spielen. Bereits auf der Website wird „Urlaub wie im Film“ angekündigt. Der Konnex zum „alten Dorfkino“ wird nachfolgend in der Hotelbeschreibung hergestellt. Obwohl vom alten Kinogebäude nur wenige Mauern den Sprung in die Jetztzeit geschafft haben, lebt so dessen Geist weiter. Durch großflächige Fenster in den modernen Designerzimmern wird die umliegende Landschaft zum Landschaftskino. Dieses schafft nicht nur ein besonderes Raumgefühl, das innen und außen verschmelzen lässt, sondern auch einen emotionalen persönlichen Bezug zur Umgebung. Mit gleicher Funktionalität ist auch das wandgroße Großglockner-Panorama im Wellnessbereich zu betrachten. Die Betten werden zur „Traumfabrik“ in Anspielung an Good old Hollywood.

Ein Hinweis auf aktuelle Filmdreharbeiten der besonderen Art ist etwas versteckt auf der Website unter der Rubrik „Aktuell“ zu finden. Auch dieser zeugt vom Ideenreichtum der Hotelbetreiber.

Bemerkenswert ist auch die hochwertige Bildergalerie „Unsere Berge“ die stark an eine Universum-Produktion erinnert, wenngleich dieser Gedanke nicht aktiv kommuniziert wird.

Neben der Kino-Idee besticht das Haus durch die Kombination von Tradition und Moderne. Die modernen Designerzimmer werden mit Osttiroler Mundartausdrücken benannt, das historische Kreuzgewölbe hat ebenso seinen Platz wie innovative Lehmwände und in der Gaststube lebt Wirtshaustradition mit bodenständiger Kulinarik aus eigenem Anbau.

Alles in allem ein sehr schönes Beispiel, das zeigt, wie vorhandene Potentiale in Wert gesetzt werden können – das Erlebnis muss im Kopf gestartet werden!

Die Architektur des Hotels spiegelt neben lebendiger Tradition auch den Wunsch nach Nachhaltigkeit wider und wurde mehrfach ausgezeichnet:

Holzbaupreis 2011 (Anerkennung Innenraumgestaltung)
Bauherrenpreis 2010 (Motto „Aufbruch“)
Tiroler Sanierungspreis (Besondere Energieeffizienz)
Holzbaupreis 2007 (Besonderheit: Materialien Holz und Lehm)

Hier einige Fotos (mit freundlicher Genehmigung des Hotel Gasthof Hinteregger):

< Hier geht es zur Fotogalerie  >

 

 

Share '„Urlaub wie im Film“ – Potentiale nutzen' on Delicious Share '„Urlaub wie im Film“ – Potentiale nutzen' on Facebook Share '„Urlaub wie im Film“ – Potentiale nutzen' on LinkedIn Share '„Urlaub wie im Film“ – Potentiale nutzen' on Twitter Share '„Urlaub wie im Film“ – Potentiale nutzen' on XING Share '„Urlaub wie im Film“ – Potentiale nutzen' on Email
Kommentare Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.