Buchtipp: „Recht für Fotografen“

Darf ich das Foto nun veröffentlichen oder nicht? Das Buch „Recht für Fotografen“ von Wolfgang Rau bietet dazu einen ausgezeichneten Überblick – verständlich und praxisbezogen!

Gegenwärtig ist es so einfach wie noch nie, Fotos zu machen und diese in der breiten Öffentlichkeit zu publizieren. Man denke beispielsweise nur an facebook, twitter, flickr  & Co. Unwissentlich werden dabei schnell eine Reihe von Rechten verletzt – das Urheberrecht am Motiv, das Hausrecht, das Markenrecht, das Recht am eigenen Bild, …  Selbst, wer für diese Problematik schon sensibilisiert ist, findet darüber gar nicht so leicht fundierte Auskünfte. Noch schwerer ist es, einen verständlichen Überblick für den Alltagsgebrauch zu bekommen.

Mit dem Buch „Recht für Fotografen“ (2. Auflage) ist Wolfgang Rau dieser Lückenschluss gelungen. Er bietet einen sehr guten Überblick über die verschiedenen rechtlichen Aspekte rund um das Thema „Foto“. Locker geschrieben ist das Buch leicht verständlich und zeugt außerdem vom trockenen Humor des Autors. Zahlreiche Beispiele aus seiner persönlichen Fotopraxis zeigen, dass er weiß, wo im Alltag der Schuh drückt. Die Basis bildet dabei das deutsche Recht. Die zweite Auflage dieses Buch wurde nun um einen löblichen Exkurs in das österreichische und das schweizer Recht erweitert. Darin werden die Abweichungen vom deutschen Recht ausgeführt. Insgesamt ein perfektes Überblickswerk für Praktiker!

Titel: „Recht für Fotografen“
Autor: Wolfgang Rau
Verlag: Galileo Press
ISBN: 978-3-8362-2580-9

 

Hier gehts zur größten unabhängigen Einzelbuchhandlung Österreichs: www.heyn.at

 Ein Tipp für alle die Geschichten mit Fotos erzählen – Touristiker, Gäste, …!
Share 'Buchtipp: „Recht für Fotografen“' on Delicious Share 'Buchtipp: „Recht für Fotografen“' on Facebook Share 'Buchtipp: „Recht für Fotografen“' on LinkedIn Share 'Buchtipp: „Recht für Fotografen“' on Twitter Share 'Buchtipp: „Recht für Fotografen“' on XING Share 'Buchtipp: „Recht für Fotografen“' on Email
Kommentare Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.