Story Running oder „Laufend erleben“

Runtastic verbindet schnödes Lauftraining mit animierenden Hörspielen zu einem eindrucksvollen Gesamterlebnis. Ein Ansatz zum Nachdenken!

Gute Geschichten begeistern uns seit Anbeginn der Zeit. Umso mehr, je intensiver wir darin eingebunden sind. Runtastic hat verschiedenste Geschichten entwickelt, die sich Läufer während ihres Laufes via App anhören können. Die Hauptfigur der Story läuft dabei ebenfalls durch ihr Abenteuer. Somit beginnen, Realität und Fiktion zu verschwimmen. Eine stimmige Geräuschkulisse und spezielle Soundeffekte unterstützen nicht nur die Authentizität der jeweiligen Geschichte, sondern nehmen auch unbewusst Einfluss auf die eigene Laufgeschwindigkeit. Insgesamt ein spannender Ansatz!

Anregungen, die sich für Erlebnis(raum)-Querdenker hieraus ergeben:

  • Gäste kommen wegen eines Erlebnisses und nicht wegen eines Ortes! Bei der Produktentwicklung darauf achten.
  • Gute Geschichten (= Erlebnisse) beflügeln uns vielfach unbewusst zu Höchstleistungen. Ein interessanter Aspekt für Produktentwickler und Wanderführer: den Gast mit seiner eigenen Leistungsfähigkeit verblüffen.
  • Das rituelle „Laufen gehen“ kann zu einer spannenden Erkundungstour werden. Vor allem im Urlaub, wo meist nicht der effektive Trainingswert im Vordergrund steht. Weg vom bloßen Sportvergnügen, hin zum markenrelevanten Erlebnis!
  • Apps bergen – bei eigenständigen Erkundungstouren – als persönliche Geschichtenerzähler innovatives Potential!

Mehr zu Story Running von Runtastic finden Sie hier.

Fazit: Das Vermitteln von markenrelevanten Erlebnissen ist des Pudels Kern!
Share 'Story Running oder „Laufend erleben“' on Delicious Share 'Story Running oder „Laufend erleben“' on Facebook Share 'Story Running oder „Laufend erleben“' on LinkedIn Share 'Story Running oder „Laufend erleben“' on Twitter Share 'Story Running oder „Laufend erleben“' on XING Share 'Story Running oder „Laufend erleben“' on Email
Kommentare Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.