Erlebnisraum-Check

Was wird versprochen und was ist tatsächlich erlebbar?

Ein Erlebnisraum-Check ist eine methodische Attraktionsanalyse eines touristischen Erlebnisraumes (Region, Dorf, Erlebniswelt, -weg…) unter den Gesichtspunkten seiner Leitidee. Der Check zeigt auf was ein Erlebnisraum verspricht und was vor Ort tatsächlich zu erleben ist – mit den Augen eines Gastes, fundiert mit praxisorientiertem Expertenwissen.

Neben der Leitidee werden die Funktionsweise des Landschaftsraumes, der Erlebniswert der Attraktionen, das Orientierungssystem, die Serviceinfrastruktur wie Besucherinformation, Werbemittel und vieles mehr begutachtet.

Als Ergebnis erhalten Sie ein inhaltsstarkes Fotoprotokoll das kurz und bündig die IST-Situation beschreibt, Unstimmigkeiten in Hinblick auf die Leitidee aufdeckt, ungenutzte Erlebnispotentiale aufzeigt und konkrete Optimierungsempfehlungen bietet. Eine gemeinsame Nachbesprechung stellt sicher, dass die Kraft der ungenutzten Potentiale erkennbar wird. Jeder Touristiker sollte über die Leistungskraft seines Erlebnisraumes Bescheid wissen!

Grundlegende Vorgehensweise:

  1. 1. Abstimmungsgespräch
  2. 2. Vorerhebung (Werbemittel-Check …)
  3. 3. Erhebung vor Ort (Begehung, Fotodokumentation …)
  4. 4. Dokumentation (Fotoprotokoll …)
  5. 5. Nachbesprechung

Als besonders vorteilhaft hat sich laut Kundenaussagen die unvoreingenommene Betrachtungsweise eines Externen erwiesen. So werden frei von internen Zwängen und fern von lokaler „Betriebsblindheit“ ungenutzte Erlebnispotentiale und Unstimmigkeiten aufzeigt. Der methodische Ansatz basiert auf dem erfolgreichen Erlebnisraumdesign-Modell der TAO Beratungs- und Management GmbH, welches durch meine persönliche Erfahrung für die Bedürfnisse der Erlebnisraum-Optimierung neu interpretiert wird.

Ihren persönlicher Nutzen können Sie hier entdecken.

„Viele Dinge die uns offensichtlich erscheinen, erkennt der Gast nicht“ Andreas Kranzmayr